Detektive

Die Ausbildung der Detektive wurde im Lauf der letzten Jahrzehnte immer qualifizierter. An speziellen Akademien werden sie ausgebildet und legen eine staatliche Prüfung ab, die sie berechtigt als Detektiv zu arbeiten oder eine eigene Detektei zu gründen.

Zu den Ausbildungsschwerpunkten der Detektive gehören nicht nur die klassischen Aufgaben der Überwachung, sondern auch die Arbeit mit PC, Internet und allen modernen Kommunikationsmitteln. Auch die Spurensicherung mit mittels kriminalistischer Methoden und die Spurensuche gehören zu den Ausbildungsschwerpunkten der Detektive. Die Fallbewertung, die Fallanalyse und die kriminalistische Auswertung sind ebenfalls Bestandteil der Detektiv- Ausbildung. Im Berufsleben eines Detektivs, kann es auch zu Handgreiflichkeiten oder zum Einsatz von Waffen kommen. So absolviert jeder in der Ausbildung zum Detektiv einen Lehrgang im Bereich Waffenkunde und Selbstverteidigung.

Um gewaltsame Auseinandersetzungen möglichst zu vermeiden gehören auch Psychologie und Konfliktmanagement zur dieser Ausbildung. Unterrichtet werden angehende Detektive von hochqualifizierten Fachkräften mit viel praktischer Erfahrung in diesem Beruft und von Fachkräften, die lange im Polizeidienst tätig waren.

Detektive sind als hochqualifizierte Fachkräfte sehr gefragt und Bezahlung ist durchaus höher, als die im reinen Personen- oder Werksschutz. Immer mehr streben daher eine solche Ausbildung an. In jeder größeren Stadt findet man eine oder Detekteien. Diese werden seriös mit neutralen Dibond Schilder angepriesen.

Detektive werden sehr oft benötigt, denn sie kommen dort zum Einsatz, wo die Polizei nicht tätig wird. Die modernen Detekteien sind mit den neuesten technischen Geräten ausgestattet. Als Arbeitsmittel stehen den Detektiven die modernsten Kameras, Ferngläser und Nachtsichtgeräte zur Verfügung. Auch der Laptop und moderne Navigationsgeräte sind immer dabei. Die Aufgabenbereiche der Detektive sind in den letzten Jahrzehnten immer größer geworden. Sie kommen zum Einsatz, wenn Personen vermisst werden.

Sie arbeiten weltweit und sind in der Lage Personen im Ausland ausfindig zu machen. Detektive werden oft engagiert, wenn Personen beschattet werden sollen. Dieses geschieht aus den unterschiedlichsten Gründen. Oft lassen Ehepartner ihre bessere Hälfte überwachen, wenn sie Untreue des Partners vermuten. Doch nicht nur in diesen klassischen Aufgabenbereichen kommen Detektive zum Einsatz.

Ein großer Teil der ausgebildeten Detektive arbeiten in Kauf- und Warenhäusern. Als Kunden getarnt beobachten sie das Geschehen im Verkaufsraum. So schützen sich die Unternehmen vor Ladendieben. Auch in der Wirtschaft gibt es in den letzten Jahrzehnten einen großen Bedarf an Detektiven. So sind in den letzten Jahren immer mehr Wirtschaftsdetekteien entstanden. Diese beschäftigen speziell für den Bereich Wirtschaft ausgebildetes Personal.

So schützen sich die großen Unternehmen vor Spionage von außen und in den eigenen Reihen. Auch Versicherungen nehmen gern die Hilfe gut ausgebildeter Detektive in Anspruch. Sie wollen sich so vor Betrug durch die bei Ihnen versicherten Kunden schützen. Auch hier lohnt sich der Einsatz von Detektiven oft genug. So haben sich viele Detekteien auch auf Versicherungsbetrug spezialisiert. Sie untersuchen jeden Versicherungsfall und decken dabei viele Betrugsfälle auf.

Kategorien

  • Keine Kategorien